Chronik

Meilensteine des Unternehmens

   
1971 Gründung der Saxlund Montage KG durch Gerd Röhrs.
   
1973 Neubau der Werkhalle in der Celler Straße in Soltau.
   
1974 Umfirmierung der Saxlund Montage KG in „Gerd Röhrs KG“
   
1979 Auflösung der Kommanditgesellschaft. Gerd Röhrs führt das Unternehmen als Alleininhaber. Geschäftszweck des Unternehmens ist der Stahlbau, die Bauschlosserei sowie der Kranverleih. Der Unternehmer Gerd Röhrs beschäftigt bereits ca. 100 Mitarbeiter und das Unternehmen verzeichnet einen Jahresumsatz von 9 Mio. DM.
   
1985 Die insgesamt gute Auftragslage erfordert den Ausbau der Werkhalle sowie den Bau einer weiteren freistehenden Halle. Wesentlicher Umsatzträger des Unternehmens ist der Bereich Industriemontage.
   
1986 Gründung der Röhrs Kranverleih GmbH. Als Geschäftsführer werden Herr Wolfgang Röhrs und Herr Hans-Hermann Nohr bestellt.
   
1988 Die Einzelfirma wird umgewandelt in die „Stahl- und Metallbau Röhrs GmbH & Co. KG, dessen Geschäftsführer Gerd Röhrs ist. Die Geschäftsaktivitäten erweitern sich um den Maschinenbau.
   
2003 Das Unternehmen erweitert seine Geschäftsaktivitäten um den Bereich Rohrleitungsbau.
   
2007 Umstrukturierungsmaßnahmen und Gründung der Röhrs AG.
   
2008 Die Röhrs AG beschäftigt 250 Mitarbeiter und erreicht einen Umsatz von rund 30 Mio. Euro. Änderung der Gesellschafterstruktur durch Management-Buy-Out.
   
2010 Gründung der Röhrs Process Technology GmbH in Bad Homburg. Die Gesellschaft ergänzt das Leistungsspektrum der Röhrs-Gruppe in Hinblick auf verfahrenstechnische Lösungen in der Energietechnik und bei der Rauchgasreinigung.
   
2011 Gründung der Röhrs Kraftwerkstechnik GmbH als Ausgründung aus der AG.
   
2012 Die Röhrs Kraftwerkstechnik nimmt die Produktion in der neuen Fertigungsstätte Soltau, Vor dem Weiherbusch 15 auf. Hier werden Wärmetauscher, Druckbehälter und Kraftwerkskomponenten hergestellt.